Donnerstag, 17. Dezember 2015

Star Wars - Das Erwachen der Macht - Spoilerfreie Review

Das hier ist mein erstes Review zu Star Wars - Das Erwachen der Macht, das ich komplett ohne Spoiler schreibe. Man kann es also bedenkenlos lesen, wenn man den Film noch nicht gesehen hat. In den kommenden Tagen werde ich auch noch eine Spoiler-Review posten bei der ich voraussetze, dass man den Film kennt, aber gleichzeitig warnen werde, sie NUR DANN zu lesen, wenn man im Film war. Hier also die spoilerfreie Review:

Ich bin wieder 9 Jahre alt, bzw. ich war gestern im Kino wieder 9 Jahre alt. Der Film ging los, der Rolltext lief und ich war für über 2 Stunden wieder ein kleiner Junge. Ich war hin und weg. Natürlich habe ich gerade was Star Wars angeht eine rosarote Fanbrille auf, es wäre extrem schwer gewesen mich zu enttäuschen, aber ich hatte bei diesem Film sehr selten nur  dieses "Da sehe ich mal drüber hinweg" - Gefühl, dass ich zwar auch bei der klassischen Trilogie auch hatte, aber eben leider in den Episoden I - III umso öfter. ("Bist Du ein Engel?" "Midiclorianer"  "Es gab keinen Vater." Jar Jar tritt in Scheiße, riecht einen Furz "Hat die Liebe dich blind gemacht?") Nicht falsch verstehen, ich mag die Prequeltrilogie und bin absolut der Meinung, dass sie ihr Daseinsrecht hat und sie hat mir auch sehr viel Spaß gemacht, aber der neue Star Wars Film spielt gerade was Charaktertiefe angeht in einer ganz anderen Liga. Ich will jetzt nicht genau erklären, warum, denn ich sage NICHTS zur Story. Ich finde die emotionalen Szenen im Film sogar noch eine Idee besser ausgearbeitet als in den Originalfilmen wo eine Leia kaum mit der Wimper zuckt, als ihr Heimatplanet mitsamt ihren ganzen Angehörigen vernichtet wird.

Des weiteren verzichtet der Film dankenswerterweise auf eine Ewok- oder Jar Jar- oder Episode 2 - C3Po Figur, sprich ein dummes Comicrelief, das sehr schlechte Slapstickgags abspult und man ernsthaft am Geschmack des Autors zweifelt. Man hatte seit Episode VI irgendwie das Gefühl, als habe sich der gute Herr Lucas die Gags von seinen Kindern schreiben lassen. Der Humor in Episode VII sitzt da deutlich besser und passt meiner Ansicht nach prima rein.

Der Cast macht bis auf eine einzige Fehlbesetzung seinen Job wirklich gut. Die Fehlbesetzung ist meiner Meinung nach Domhnall Gleeson als General Hux, der leider wie ein alberner Milchbubi auf mich gewirkt hat, aber dankenswerterweise wenig Screentime hatte. Wenn man einen Talkin-Ersatz wollte, dann hätte man besser ihn mit Max von Sydow besetzt, denn dessen Auftritt ist reichlich verschwendet.

Am besten haben mir Daisy Ridley und John Boyega gefallen, sie bringen wirklich gut die Konflikte und Verletzungen ihrer Charaktere durch und man ist instant auf ihrer Seite.

Adam Driver wird teilweise kritisiert, weil er eher lasch rüber kommt und auch wenig erwachsen, ich finde aber, dass genau das der Punkt ist, weitere Erklärungen im Spoilerreview.

Ich LIEBE BB-8, von wegen neuer Jar Jar, diese Doppelkugel ist mein absoluter Lieblingsdroide geworden,

Die Effekte haben mir ausnahmslos sehr gut gefallen, auch wenn man das heutzutage mittlerweile voraussetzen kann, denn das ist gerade wenn einem ILM gehört nun wirklich nur noch eine Geldfrage. Auch supreme Leader Snoke sehe ich nicht wie mein guter Kumpel, der Herr Watchman vom Watchman Science Fiction Blog nicht als CGI-Ausfall, sondern es handelt sich um ein Hologramm und daher wirkt es so künstlich.

Das 3D war sehr gut eingesetzt, hat nicht gestört und an mancher Stelle für ein Zusammenzucken gesorgt. Es gibt da eine Stelle wo der neue Sternenzerstörer direkt von vorne gezeigt wird und das Ding aus der Kinoleinwand zu kommen scheint, so muss 3D!

Ich kann bei diesem Film nur eine klare Anschauempfehlung geben. Natürlich gibt es zahlreiche Kommentare, die diesen Film regelrecht hassen, aber je größer der Hype, desto schwerer ist es eben allen Erwartungen gerecht zu werden. Man sollte unvoreingenommen an den Film herangehen. Aber manche Leute hüten ihre Classic Trilogy wie den heiligen Gral und jeder der etwas neues versucht wird nachgerade inquisitorisch gehatet. Was soll's ich hab Spaß und gehe nächste Woche noch einmal ins Kino!^^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen