Mittwoch, 16. September 2015

Review: Star Wars 1 Variant + Gratiscomic

Das Comic gab es als Variant Cover zusammen mit einem Gratisheft im Doppelpack.

2015 verspricht ein super tolles Star Wars Jahr zu werden. Nicht nur erscheint der heiß erwartete 7. Teil der Saga, es erscheinen zahlreiche neue Toys,nein .... auch die alte Star Wars Serie hat ausgedient, zusammen mit dem Rest des kompletten Expand Universe.

Der Aufschrei unter den Fans war natürlich groß, wenngleich ich diesen Schritt nachvollziehen kann, denn wenn man ein so gigantisches Franchise fortsetzen will, dann würde man sich einiges ans Bein binden, wenn man alle 900+ Comics und ca. 300 Romane, die es zu Star Wars mittlerweile gibt, berücksichtigen will. Ich kann es nachvollziehen, aber die Meinungen gehen da auseinander.

Der Wegfall des Star Wars EU hatte auch einen Reboot der Star Wars Comicserie zur Folge, die im Januar im Hause Marvel gestartet ist... Schon praktisch so eine Disney-Tochter.^^

Mit Star Wars # 1 liegt nun von Panini die erste Ausgabe bestehend aus den US-Heften #1 und #2 der "Skywalker strikes" Story vor.

Die Geschichte beginnt nach Episode IV als ein Schiff mit einem Abgesandten von Jabba dem Hutten auf Cymoon 1, der corellianischen Industriewelt ankommt. Dieser Abgesandte namens Han Solo soll im Namen Jabbas über Nachschublieferungen für die automatische Waffenfabrik des Imperiums verhandeln. Mit von der Partie sind auch noch andere alte Bekannte und ein schwarzer Herr schaut ebenfalls noch vorbei. Natürlich handelt es sich um einen Undercover-Einsatz...

Mehr mag ich von der Geschichte nicht verraten, nur so viel, dass sie ein großartiger Auftakt zur neuen Reihe ist, schön viel Action enthält und mir persönlich tierischen spaß gemacht hat. Den Zeichenstil fand ich super schön und detailliert.

Als Extra zum Variantcover gab es noch eine Gratisbeilage mit dem ersten Teil der Leia-Serie in der sich Leia aufmacht, um die Überlebenden von Alderaan in der Galaxis zu sammeln. Die Geschichte beginnt auf Yavin 4 ein paar Tage nach der Schlacht. Zunächst will General Dodonna Leia nicht gehen lassen und so muss sie die Sache eben selbst in die Hand nehmen.

Auch hier gefällt mir das Artwork und die Geschichte ausnehmend gut und ich bin schon ziemlich gespannt auf den ersten Paperback-Band der Leia Serie mit den ersten 5 Teilen.

Als zweite Bonusgeschichte gibt es noch "Ring Rennen" aus der Serie Star Wars Rebels. In dieser Geschichte kommen Kanan Jarrus und seine Leute auf der Osiris Station an, um Ersatzteile für die Ghost zu kaufen, denn die benötigt nach einem Gefecht mit ein paar Tie Jägern einer Reparatur. Um die Teile zu bezahlen und um nicht an das Imperium ausgeliefert zu werden werden sie vom Stationsbesitzer Galus Vez gezwungen ein Rennen zu fliegen, den so genannten Narrenlauf.

Ein Rennen, um Ersatzteile zu bezahlen und die Freiheit zu bekommen... wo habe ich das schon mal gehört. Die Rebels Geschichte hat mich persönlich jetzt nicht vom Hocker gerissen, aber was soll's war gratis. Der Zeichenstil ist eher Cartoonartig und an die TV-Serie angelehnt.

Alles in allem war es die 7 Euro wert, die das Variant gekostet hat. Ich freue mich schon auf die nächsten Hefte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen