Dienstag, 10. Februar 2015

Welcome home, Spider Man!

Wie ihr sicher schon mitbekommen habt, ist es zwischen den Marvel Studios und Sony zu einer Einigung gekommen und man bringt den Netzschwinger Spider-Man nun endlich ins MCU ein, wobei jedoch Sony die Rechte behalten wird und die Solofilme produziert.

Zunächst will man Spider-Man in einem der kommenden Marvel CU Filme auftreten lassen, was laut meiner Vermutung wohl Captain America: Civil War sein wird. Anschließend geht es mit einem Solofilm von Sony weiter.

Amazing Spider-Man Darsteller Andrew Garfield wird nicht mehr in der Rolle des Spider-Man zu sehen sein, man wird also die Reihe rebooten.

So viel zu den Fakten, nun kommen meine Spekulationen und Ansichten dazu:

Also mich freut es, dass man den ollen Netzschwinger ins MCU bringt, er ist immerhin einer der populärsten Marvelhelden.

Dass man aber Garfield raus kickt leuchtet mir persönlich nicht ganz ein. Auch wenn Amazing Spider-Man 2 seine Probleme hatte und hinter den Erwartungen zurück blieb, verstehe ich die Notwendigkeit eines Reboots nicht ganz. Oder muss man rebooten, weil sonst die vorherigen Filme Teil des MCU würden und das irgendwelche Rechte verletzte?

Mein Tipp für das erste Auftreten von Spider-Man ist definitiv Captain America: Civil War, alles andere halte ich für unsinnig. Doktor Strange kommt ein halbes Jahr nach Cap 3, was ich ein bisschen spät fände und Guardians of the Galaxy 2 kommt erst 2017 und spielt hoffentlich erstmal noch weit weg von der Erde und deren Helden. Ich habe nichts gegen die Erde und die Helden darauf, aber ich würde es besser finden, wenn man die Guardians erst noch ein wenig weiter das Universum erkunden lässt, statt sie gleich im zweiten Film zu den bekannten Helden zu bringen.

Mein Kollege Watchman hat in seinem Artikel über das Thema seine Zweifel am Sinn des Titels von Captain America: Civil War geäußert. Dazu kann ich nur sagen, es kommt ja darauf an auf wen der Focus im Film liegt, im Comicevent war kein klarer Focus auf einen bestimmten Helden gesetzt, es war ja ein Megacrossover, aber wenn man den Focus auf den Cap legt, dann würde der Titel schon passen. Und bitte liebe Marvel-Leute lasst Spider-Man nicht mit dem Kostüm aus den Civil War Comics auftreten, das war.... na ja....ihr habt es nicht umsonst wieder geändert, oder?

Alles in allem bin ich von der Sache ziemlich begeistert. Auch bin ich mal gespannt wo uns der gute Professor Xavier begegnen wird, denn nachdem Patrick Steward vor kurzem gesagt hat, dass er nicht in X-Men: Apocalypse dabei sein wird, ließ er gestern verlauten, dass Ian McKellen sehr wohl dabei ist und er an einem unerwarteten Ort auftauchen wird.


Am wahrscheinlichsten halte ich es, dass er überraschend im Fantastic Four Reboot auftaucht, immerhin handelt es sich hierbei auch um eine Produktion von 20th Century Fox, aber ein Cameo im MCU...? Man wird ja wohl noch träumen dürfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen